5 Siege für Saarbrücker Ruder-Junioren in München

Am vergangenene Wochenende fand die erste internationale Juniorenregatta des Deutschen Ruderverbandes auf der Olympia-Regattastrecke in München-Oberschleißheim statt. Inmitten der 920 Starter aus 15 Nationen fanden sich auch fünf Aktive des RV Saarbrücken unter der Leitung von Landestrainer Jan Strempel. Bei sehr schwierigen Windbedingungen konnte die Saarbrücker Delegation fünf Siege errudern und mit verschiedenen guten Platzierungen ein gutes Regattawochenende verbuchen. HIER der LINK zum Gesamtergebnis.

Am Samstagmorgen war es der Leichtgewichts-Junior B Doppelzweier mit Felix Schneider und Philipp Riegelsberger der aus Saarbrücker Sich für einen guten Start in die Regatta sorgte. Die beiden Saarbrücker gewannen vor einer Mannschaft aus München und lösten mit ihrem Sie auch das Ticket für das gesetzte Rennen der schnellsten Boote am Sonntag. Ebenso wie die beiden Junioren machte es Paula Gerundt: im Juniorinnen B Einer kam sie zu einem Sieg in ihrer Abteilung. Am späten Nachmittag sorgte Philipp Riegelsberger in seinem zweiten Rennen, diesmal im Einer, für einen weiteren Sieg.

Einen etwas anderen Regattatag als die B-Junioren hatte Ella Reim. Sie musste am Samstag Vormittag einen Vorlauf bestreiten. Hier belegte sie hinter der zur Zeit wohl stärksten deutschen A-Juniroin, Tabea Kuhnert (Magdeburg), und einer schweizer Ruderin Rang drei. Dies bedeutete am Samstag Nachmittag einen Start im C-Finale. Dieses Rennen konnte die Saarbrücker Ruderin vor Ruderinnen aus Japan und Österreich deutlich für sich entscheiden.

Der Sonntag war für die B-Junioren dann der mutmaßlich härtere Tag der Regatta, denn mit den Siegen von Samstag fanden sich Paula Gerundt, Philipp Riegelsberger und Felix Schneider in den stärksten Läufen der Gewinner von Samstag wieder. In diesen Rennen zeigten sie aber wieder gute Leistungen und am Ende des Tages belegten Paula Gerundt und Philipp Riegelsberger in ihren Einerrennen jeweils Rang 4. Der Doppelzweier Riegelsberger/Schneider kam auf Rang sechs ins Ziel.

Bei denn A-Juniorinnen hatte Ella Reim am Sonntag einen „normalen Regattatag“, diesmal ohne Vorlauf. Ihr Einerrennen konnte sie wieder deutlich vor einer Ruderin aus Japan und einer Sportlerin aus Wiesbaden-Biebrich gewinnen.

Nach diesem erfolgreichen Regattawochenende bleibt den Saarbrücker Ruderern nicht viel Zeit zum verschnaufen. Am kommenden Wochenende bereits geht es bei den Regatten in Essen und Heidelberg wieder an den Start!

(msf)