Erfolgreicher Saisonauftakt für die Saarbrücker Masterruderer in Brügge

Zum 25. Brugge Boat Race  hatten Mannschaften aus 8 Nationen gemeldet. Die Regatta ist eine Langstreckenregatta, die über die Distanz von 5 km auf dem „Waggelwater“ – Kanal ausgetragen wird. Der austragende Verein „Die königliche Rudervereinigung Brügge“ feierte zudem an diesem Wochenende ihr 150 jähriges Bestehen.

Samstags fanden nur Achter – Rennen statt – und sonntags alle anderen Bootklassen.

Bei dieser, für die Master im Handicap-Modus ausgetragenen Regatta werden die geruderten Zeiten relativ gewichtet. Der Gewichtungsfaktor ergibt sich aus Bootsklasse, Bootstyp, Alter und Geschlecht der Mannschaft. In diesem Jahr waren für den Ruderverein Saarbrücken zwei  Mixed-Vierer am Start,  die sich in dem Gesamtfeld von 68 Master-Booten hervorragend platzierten.  

So errang der Mixed-Doppelvierer m. Stm. der Altersklasse E (MA 55 Jahre) mit Christoph und Esther König, sowie Brigitte und Volker Schmitt in der Zeit von 21’13 min den 6.Platz.

Im Vierer der Altersklasse D (MA 50 Jahre) kamen Enikö Alles-Balogh, Christine Dörge,  Karl Reim und Hans Gliem auf den 11. Platz. Ihre Zeit über die  5000 Meter betrug 21’29 min. Die Steuerleute wurden vom gastgebenden Verein KRV Brügge gestellt.

jf/ck