Ella Reim mit Top 3-Ergebnis beim Langtreckentest in Leipzig

Ella Reim vom Ruderverein Saarbrücken hat am vergangenen Wochenende beim Leistungstest des Deutschen Ruderverbandes den Sprung unter die Top 3 geschafft.

Nachdem der Ergometertest am Samstag der Sportschülerin des Gymnasium am Rotenbühl nur ein zufriedenstellendes Ergebnis erbrachte, kämpfte sich die 18-jährige am Sonntag mit großer Bravour über die 6000m-Langstrecke auf dem Saale-Elster-Kanal und konnte sich Rang drei im Feld der U23-Ruderinnen sichern. Dieses Ergebnis sollte Mut machen für die in zwei Wochen anstehenden deutschen Kleinbootmeisterschaften! Andererseits zeigen die knappen Abstände im Feld, dass in Köln bei der DM harte Rennen bevorstehen.

Die zweite Starterin des RV Saarbrücken, Paula Gerundt, konnte sich in Leipzig besser aus der Affaire ziehen als beim Winter-Test in Dortmund. Die Juniorin (U19) zeigte sich rudersich verbessert und konnte Rang elf belegen. Auch bei den Junioren/innen geht es in zwei Wochen in Köln wieder um die Wurst, hier jedoch nicht im Rahmen einer Deutschen Meisterschaft wie bei den Senioren sondern als Leistungstest.

Das Ergebnis der Langstrecke in Leipzig finden Sie HIER.

In zwei Wochen bei der Deutschen Meisterschaft werden dann auch die beiden Spitzenathletinnen des RV Saarbrücken, Anja Noske und Kathrin Morbe, ins Renngeschäft eingreifen. Nach langer Vorbereitung im Winter werden Sie in Köln-Fühlingen im Leichtgewichts Frauen-Einer die Herausforderung der nationalen Konkurrenz annehmen.

(msf)