Sieg für Masters auf Langstreckenregatta in Luxemburg

Zum dritten Mal nach der Premiere 2017 veranstaltete, der Ruderverband des Großherzogtums –  die „Federation Luxembourgeoise d’Aviron“ eine Langstreckenregatta auf der Mosel. Zur 3. „Wäistrooss –  Regatta waren dieses Jahr über  100 Ruderinnen und Ruderer aus Luxemburg, Ostfrankreich, Belgien, Rheinland –Pfalz und dem Saarland gekommen, die in  35 Booten  vom Einer bis zum Achter auf die 5000 Meter – Strecke gingen. Der Start war 1 km moselabwärts  von Schwebsingen  und das Ziel der 5000 Meter – Strecke lag moselaufwärts bei der Europa-Gemeinde Schengen.

Der Ruderverein Saarbrücken war dieses Jahr mit  2 Booten, einem  Gig – Vierer mit Stm. und  dem  Doppelvierer o. Stm. um Schlagmann Michael Leicher vertreten.

Der Masters – Doppelvierer mit Michael Leicher (69), Jürgen Grasbon (59), Karl Reim (53) und Dr. Hans Gliem (63) konnte sein Rennen in der Alterrsklasse F (60 Jahre) in der Zeit von 19’42 min gewinnen. In der Gesamtwertung der Regatta  wurde die Mannschaft Vierter von 35 gestarteten Booten.

Auf den erfreulichen Rang 14 der Gesamtwertung kam der Masters – Gig –Vierer der Altersklasse E   mit Charly Hodapp (63), Eberhard Schwab (60), Ruth Brünnen (53), Gerd Noll (63) und Steuerfrau Silke Schmitz in der Zeit von 23’33 min.

jf